Skip to main content

Wer liebt ihn nicht? Der gute alte Kaffee aus der Filterkaffeemaschine!

Wir bei Filterkaffeemaschine Test, nehmen die Modelle einmal genauer unter die Lupe.

DeLonghi ICM 15240.BK Filterkaffeemaschine, schwarz - 2

Während sie noch vor Jahrzehnten als purer Luxus galten, existieren Sie heute in sämtlicher Produktvielfalt und decken so ziemlich jeden Kundenwunsch ab. Das Prinzip ist dabei immer noch das Gleiche. Das Wasser läuft zunächst aus dem Wassertank in den Erhitzer. Von dort aus wird das Wasser erhitzt und gelangt durch das Steigerohr anschließend zum Kaffeepulver hindurch zum Filter. Anschließend brüht der Kaffee. Entweder übernimmt dann eine sogenannte Thermokanne das Warmhalten oder der Kaffee wird durch die darunterliegende Wärmeplatte in einer Glaskanne warmgehalten. Trotz dieser einfachen und überschaubaren Funktion und Arbeitsweise der Filterkaffeemaschine, gibt es dennoch unzählige Angebote und Produktvarianten, die es erschweren die richtige Filterkaffeemaschine zu finden. Alleine der Hersteller Phillips listet bei Amazon im Bereich Filterkaffeemaschine schon über 30 Modelle. Wir bei Filterkaffeemaschine Test haben uns auf die Suche gemacht und über 100 Filterkaffeemaschinen unter die Lupe genommen. Dabei haben wir nachfolgend die TOP
5 nach unseren Kriterien „Filtermaschine Test“ bestimmt.

Die TOP 5 Filterkaffeemaschinen nach unserem Testverfahren.

12345
Melitta 100801 Siemens TC60301 Philips HD7697/90 Filterkaffeemaschine Bosch TKA6034
Modell Melitta 100801Siemens TC60301Philips HD7697/90Philips HD7546/20Bosch TKA6034
Preis

47,49 €

49,99 €

81,89 €

49,49 €

49,99 €

Bewertung
Modell100801Siemens TC60301HD7697/90HD7546/20TKA6034
Farbeschwarzschwarz/silberschwarz/edelstahlschwarzrot
Leistung8501100 Watt1000 Watt1000 Watt1100 Watt
Fassungsvermögen1 Liter1.25 Liter1.2 Liter1.2 Liter1.25 Liter
Preis

47,49 €

49,99 €

81,89 €

49,49 €

49,99 €

Kaufen*Kaufen*Kaufen*Kaufen*Nicht Verfügbar
Wir sind ein Verbraucher unabhängiges Portal und bewerten nach unseren eigenen Kriterien!

Wir haben in den vergangenen Jahren bei Filterkaffeemaschine Test unser eigenes Testverfahren entwickelt. Die nachfolgend genannten Punkte sind unter anderem wesentlicher Bestandteil unserer Prüfkriterien.

Qualität

An dieser Stelle werfen wir bei Filterkaffeemaschine Test einen genauen Blick auf die grundlegende Qualität. Wir schauen genauer auf die einzelnen Bestandteile, also aus welchem Material besteht das Gehäuse? Lassen sich alle Taster angenehm und problemlos schalten? Verfügt die Kaffemaschine über eine Abschaltautomatik? Wie sieht es mit der Schwenkmechanik des Filters aus. Rastet der Schwenkfilter sauber ein? Nicht zuletzt schauen wir bei Filterkaffeemaschine Test auch immer auf die Leistung des Gerätes sowie auf die Brühtemperatur, denn hier trennen sich schnell Weizen von der Streu.

Bedienbarkeit

Bei Filterkaffeemaschine Test sehen wir die Bedienbarkeit der Filterkaffeemaschine ebenfalls als ein wichtiges Kriterium. Verfügt die Filterkaffeemaschine über eine Timer-Funktion? Lässt dieser einfach und logisch programmieren? Bei Filterkaffeemaschine Test interessiert uns aber auch genauso die Verbraucherfreundlichkeit, also wie sieht z.B. die Handhabung des Wassertanks aus. Kann man diesen entnehmen oder ist dieser fester Bestandteil des Gerätes? Verfügt das Gerät über einen integrierten Tropf-Stopp mit welchem man problemlos die Kanne entnehmen kann ohne das der Kaffee weiter tropft?

Design

Das Design ist für Filterkaffeemaschine Test ebenfalls einer der Prüfkriterien. Wie sieht die Filterkaffeemaschine optisch aus? Wurden hochwertige Materialien bei dem Gerät verwendet? Ist das Netzkabel lang genug und ggf. versteckbar? Auch dies haben wir bei Filterkaffeemaschine Test ausführlich mit in die Bewertung einfließen lassen.Nun, unser Prüfkriterium Design ist letzten Endes natürlich auch immer eine persönliche Frage des Geschmacks. Hier haben wir bei Filterkaffeemaschine Test nach unserem eigenen subjektiven Empfinden geurteilt.

Energieeffizienzklasse

Die Energiedaten von Kaffeemaschinen variieren je nach Modell. Bei Filterkaffeemaschine Test können die Energiewerte der einzelnen Modelle problemlos unter die Lupe genommen werden. Grundsätzlich werden die Kaffeemaschinen in verschiedene Energieeffizienzklassen eingeteilt. Dabei reichen diese Klassen von A++ über A+ und A bis hin zu G (sehr schlecht). Je nach Verbrauch und Emission wird den Modellen eine dieser Klassen zugeteilt. Ein hoher Kaufpreis kann dadurch erklärt werden, da ein Modell zum Beispiel bei den Energiekosten sehr sparsam arbeitet als ein günstigeres Modell. Wir bei Filterkaffeemaschine test haben dies ebenso in unserem Test mit berücksichtigt.

Preis/Leistung

Und nicht zuletzt müssen alle Faktoren natürlich zusammenspielen. Sowohl das Design, als auch die Qualität und die Bedienbarkeit werden ins Verhältnis gesetzt und mit unserem Kriterium Preis/Leistung bewertet. Hier haben wir das Gerät als komplette Einheit gesehen und bei Filterkaffeemaschine Test mit einer Gesamtpunktzahl versehen.

Unserer Fazit bei Filterkaffeemaschine Test:

Für jeden Genießer, der den klassischen Kaffeegenuß in der heutigen Zeit noch bevorzugt, kann auf jeden Fall festhalten werden, dass die Filterkaffeemaschine genau das richtige ist. Der Anschaffungspreis ist im Gegensatz zum Kaffeevollautomaten deutlich geringer. Der Wartungs- und Reinigungsaufwand ist bei den in dem Handel herkömmlichen Filterkaffeemaschinen unspektakulär. WIr bei Filterkaffeemaschine Test haben für die TOP 5 aus über 100 Modellen bestimmt. Hier gelangt ihr zu dem Filterkaffeemaschine Test.

 

Wir bei Filterkaffeemaschine Test haben für euch häufigsten Fragen zusammengefasst:

 

Wieviel Kaffeepulver brauche ich für eine Tasse?tea-335649_1280

Als Fausregel kann man sagen, dass man pro Tasse ca. 6-8g gemahlenen Kaffee nehmen sollte. In der Regel entspricht dies einem gestrichenen bis gehäuften Kaffeelöffel, oder falls dieser nicht vorhanden ist, zwei gehäufte Teelöffel. Auf einen Liter sollte man 60-90g nehmen. Generell gilt: je größer die Menge, desto länger die Brühzeit. Grundsätzlich hängt es aber auch immer vom Geschmack ab. Weitere grundsätzliche Einflussfaktoren sind in jedem Falle noch die Härte des Wassers, der Mahlgrad, sowie die Brühzeit.

Welche Besonderheiten weisen Filterkaffeemaschinen mit Timer auf?

Auch diese Frage haben wir euch bei Filterkaffeemaschine Test beantwortet. Die meisten Filterkaffeemaschinen verfügen heutzutage über die sogenannte Timer-Funktion. Meist nur noch ganz günstige Modelle besitzen heutzutage noch nicht diese Programmfunktion. Durch die Timer-Funktion lässt sich die Filterkaffeemaschine in aller Regel einfach und angenehm programmieren, was den Vorteil mit sich bringt, den Kaffee immer zur gewünschten Zeit aufbrühen zu lassen. So wiederum kann man abends die Kaffeemaschine vorbereiten, also Wasser in den Wassertank auffüllen, Kaffeepulver in den Filter geben, und sich bequem am nächsten Morgen vom herrlich frischen Kaffeeduft wecken lassen.

Was hat es mit dem Mahlwerk auf sich?

grinder-3628_640
Verfügt das Modell über ein sogenanntes Mahlwerk, so können frische Kaffeebohnen vor der Zubereitung direkt in das Mahlwerk gegeben werden. Die Grundsätzliche Arbeitsweise unterscheidet sich dabei nicht anders wie bei einer traditionellen Kaffeemühle. Dabei gibt man die frischen Kaffeebohnen seiner Wahl zunächst in das Mahlwerk. Anschließend werden -sowie auch bei der Kaffeemühle- die Bohnen gemahlen. Zum Schluss kann der Kaffee dann mit den frisch gemahlenen Kaffeebohnen zubereitet werden.

Worin unterscheiden sich dunkele Kaffeebohnen im Gegensatz zu helleren Kaffeebohnen? Filterkaffeemaschine Test gibt dir die Antwort!

Dies ist im Prinzip sehr einfach. Beim eigentlichen Röstvorgang werden die Kaffeebohnen generell mit einer Temperatur von ca. 200 Grad Celsius erhitzt. Bei diesem Röstvorgang verlieren die Kaffeebohnen deutlich an Gewicht und bis zu 60% ihres Volumens. Des Weiteren werden bei diesem Vorgang die Kaffeebohnen brüchiger und lassen sich so übrigens leichter mahlen. Wusstest du, dass die Kaffebohnen beim Röstvorgang bis zu 1500 verschiedene Aromen gewinnen? Die dunkleren gerösteten Kaffeebohnen enthalten nun weniger Koffein als die helleren. Helle Bohnen mit einem höheren Koffeinanteil ergeben einen eher säuerlichen Kaffee und länger geröstete dunkle Bohnen einen eher bitteren Kaffee. Wer in den frühen Morgenstunden also so richtig wach werden möchte, der sollte in jedem Fall zu hellen koffeinhaltigeren Bohnen greifen.

 

Kennst du schon dieses Kaffeerezept?

Als erstes musst du Milch und Sahne mit dem Kaffeepulver und Estragon aufkochen und 10 Minuten ziehen lassen. Anschließend musst du die Eier und Zucker verrühren. Die Kaffee-Estragon-Sahne wir dann zur Ei-Zucker-Mischung hinzugegeben und alles auf dem Wasserbad cremig aufschlagen. Dieses dann einfach durch ein Sieb passieren lassen und frische Gelatine unterrühren. Das ganze musst du dann einfach abkühlen lassen und die geschlagene Sahne unterheben. Du solltest das Ganze dann mind. 5 Stunden einfrieren. Der Zucker wird anschließend karamellisiert und mit Rotwein abgelöscht, dann noch Vanille dazu, köcheln lassen, bis der Zucker sich wieder aufgelöst hat, die gefrorenen Sauerkirschen dazu geben und mit etwas Mondamin binden. Kurz vor dem Anrichten Estragon untermischen.Die Vanilleschote auskratzen und die Vanille mit der Sahne, Zucker und Galliano mischen und steif schlagen. Das Parfait kann in kleine Töpfe gefüllt und gestürzt werden, sonst kann man es auch in Scheiben schneiden. Dann noch mittig anordnen, Kirschen drum herum legen und zum Schluss noch halbsteife Sahne als Streifen drüber ziehen